Schweiz Mobil - Wanderland
Schweizer Wanderwege

Hauenstein

Grössere Karte

Fotogalerie
Wandern in Hauenstein
ViaGottardo

ViaGottardo
Etappe 3, Läufelfingen–Olten
alle zeigen

Jura-Höhenweg

Jura-Höhenweg
Etappe 3, Staffelegg–Hauenstein
alle zeigen

Jura-Höhenweg

Jura-Höhenweg
Etappe 4, Hauenstein–Balsthal
alle zeigen

Velofahren in Hauenstein
Mittelland-Route

Mittelland-Route
Etappe 4, Aarau–Solothurn
alle zeigen

Jurasüdfuss-Route

Jurasüdfuss-Route
Etappe 1, Olten–Grenchen
alle zeigen

Aare-Route

Aare-Route
Etappe 6, Solothurn–Aarau
alle zeigen

Belchen-Panorama-Route

Belchen-Panorama-Route
Route 112, Olten–Liestal
alle zeigen

Eisenbahn und Autobahn rauschen tief im Berg durch den Jura. Die solothurnische Jura-Landschaft am Unteren Hauenstein bleibt jenen vorbehalten, die es weniger eilig haben, den Wanderern, den Golfspielern und vielleicht noch den Töff-Enthusiasten.
Die Doppelgemeinde Hauenstein-Ifenthal am Südhang des Solothurner Juras nordwestlich der Stadt Olten besteht aus dem Ort Hauenstein auf einer Terrasse knapp unterhalb der Passhöhe des Unteren Hauensteins und dem westlich davon liegenden Weiler Ifenthal. Zwischen diesen beiden Siedlungen liegt weithin sichtbar an der Jurahangkante über dem Trimbacher Tal das Ifenthaler Kirchlein St. Katharina. In der Nähe von Hauenstein befindet sich zudem die Ruine der einst stolzen Frohburg.

Während der Römerzeit diente der Passübergang des Unteren Hauensteins als wichtige Verbindung zwischen Augusta Raurica und dem Mittelland. Erst mit der Eröffnung des Hauenstein-Scheiteltunnels der Eisenbahnlinie Basel-Läufelfingen-Olten im Jahr 1858 verlor Hauenstein seine Bedeutung als Passort. Diese landschaftlich attraktive alte Hauenstein-Bahnlinie («Läufelfingerli») wird bis heute als Teil der Basler S-Bahn weiter betrieben, obwohl seit 1916 mit dem Hauenstein-Basistunnel eine noch direktere Bahnverbindung durch den Jura besteht.

Die Passstrasse des Unteren Hauensteins ist bei Töfffahrern beliebt. Diese treffen sich jeden Donnerstag von Frühling bis Herbst beim Restaurant Isebähnli im nahen Trimbach zum grossen Töfftreff - ein regelrechter Biker-Pilgerort.

Abgesehen vom gelegentlichen Geknatter der grossen Maschinen bekommen Wanderer auf dem Jura-Höhenweg davon kaum etwas mit. Der Fernwanderweg entlang der Jura-Landschaft führt durch Hauenstein und Ifenthal, ebenso wie zahlreiche andere Wanderrouten. Zum Freizeitangebot gehört auch der Golfplatz Weid Hauenstein, ein recht anspruchsvoller, landschaftlich schön gelegener 9-Loch-Platz. Im Winter hingegen bestehen hier zwei kleine Skilifte und Möglichkeiten zum Skiwandern.

Highlights

  • Frohburg - schöner Ausblick von den Grundmauern der einstigen Burg auf Olten und bei klarem Wetter bis zu den Alpen.
  • Kirche St. Katharina in Ifenthal - ihr heutiges Aussehen erhielt die stattliche Kirche mit Ursprüngen von 1260 bei einem Umbau 1935.
  • Alte Hauensteinlinie - die wenig befahrene Bahnlinie durch den Scheiteltunnel ist eine landschaftlich lohnende Alternative zum Basistunnel.
mehr lesenweniger lesen
Gut zu wissen

Tourismusbüro Region Olten
Klosterplatz 21
4600 Olten
Tel. +41 (0)62 212 30 88
Fax. +41 (0)62 212 70 18
info@oltentourismus.ch
www.oltentourismus.ch

Anreise und Rückreise Hauenstein
Fahrplan SBB

Services
Hier finden Sie die Services zu Hauenstein
alle Services zeigen