Schweiz Mobil - Wanderland
Schweizer Wanderwege

Noiraigue

Fotogalerie
Wandern in Noiraigue
Jura-Höhenweg

Jura-Höhenweg
Etappe 10, Noiraigue–Ste-Croix
alle zeigen

Jura-Höhenweg

Jura-Höhenweg
Etappe 9, Vue des Alpes–Noiraigue
alle zeigen

Sentier du Creux du Van

Sentier du Creux du Van
Route 286, Noiraigue–Noiraigue
alle zeigen

Velofahren in Noiraigue
L'Areuse–Emme–Sihl

L'Areuse–Emme–Sihl
Etappe 1, Fleurier–Neuchâtel
alle zeigen

Jura-Route

Jura-Route
Etappe 4, La Chaux-de-Fonds–Fleurier
alle zeigen

Creux-du-Van Tour

Creux-du-Van Tour
Route 412, Noiraigue–Creux-du-Van–Couvet–Noiraigue
alle zeigen

Biken in Noiraigue
Neuchâtel Bike

Neuchâtel Bike
Etappe 4, Couvet–Neuchâtel
alle zeigen

Jura Bike

Jura Bike
Etappe 7, Couvet–Ste-Croix
alle zeigen

Jura Bike

Jura Bike
Etappe 6, La Chaux-de-Fonds–Couvet
alle zeigen

Die Areuse-Schlucht und die Felsenarena Creux du Van mit dem grössten Naturschutzgebiet des Kantons Neuchâtel sind die grossen Highlights der Region Noiraigue im östlichsten Teil des Val de Travers.
«Schwarzes Wasser» bedeutet der Name Noiraigue. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 998 mit dem lateinischen «nigra aqua». Der Ursprung des Namens liegt in den Moorböden im Vallée des Ponts im Einzugsgebiet der Karstquelle, die das Wasser der Noiraigue oft dunkel verfärben.

Das «Haufendorf» im Talkessel der Areuse auf 729 m ü.M. ist ein idealer Ausgangspunkt, um zu Fuss oder mit dem Velo dem Lauf der Areuse zu folgen. Das gewaltige Wildwasser in der romantischen Schlucht mit Stegen, Treppen und Brücken ist ein beeindruckendes Erlebnis. Zwischen Noiraigue und Champ du Moulin trifft man auf den «Saut-de-Brot», eine einzigartige Brücke.

Atemberaubend ist der Creux du Van, wo die sanfte Juralandschaft plötzlich senkrecht abfallende Felswände übergeht: ein spektakuläres natürlich entstandenes Felsen-Amphitheater. Hier befindet sich das mit 15,5 km2 grösste Naturschutzgebiet des Kantons Neuenburg. Von den Höhen des Creux du Van geniesst man eine fantastische Aussicht auf den Neuenburger See. Mit geführten Wanderungen kann man Wissenswertes über die Geschichte der Erde, der Juraformationen, des Val de Travers, der Areuse-Schlucht und des Creux du Van sowie über die Fauna und Flora erfahren.

Auf dem Weg zum Creux du Van trifft man auf die Ferme Robert, ein Bergbauernhaus aus dem Jahr 1750. Hier tötete der Holzfäller David Robert 1770 den letzten Bären des Juras. An der Nordseite der Ferme sind noch die Spuren der Bärenkrallen zu sehen.

Highlights

  • Naturschutzgebiet Creux-du-Van mit reicher Flora und Fauna
  • Areuseschlucht
  • «Via Ferrata» (vom 1. Januar bis 31. Juli geschlossen): eine Wanderung mit Kletterpassagen (entsprechende Ausrüstung kann gemietet werden
mehr lesenweniger lesen
Gut zu wissen

Tourisme neuchâtelois - Val-de-Travers
Clos-Pury 15
2108 Couvet
Tel. +41 (0)32 889 68 96
Fax. +41 (0)32 889 62 90
info.vdt@ne.ch
www.neuchateltourisme.ch

Anreise und Rückreise Noiraigue
Fahrplan SBB

Bahnhof & Services
zum Bahnhof

Services
Hier finden Sie die Services zu Noiraigue
alle Services zeigen
Sehenswürdigkeiten
Asphaltminen
Asphaltminen
alle zeigen
Übernachten
B&B Villa Moncalme
B&B Villa Moncalme
Travers
Chaintin
Chaintin
Travers
Chalet La Prise-Milord
Chalet La Prise-Milord
St- Sulpice
Ferme Restaurant le Soliat
Ferme Restaurant le Soliat
Couvet
Hôtel de l'Aigle
Hôtel de l'Aigle
Couvet
La Coué
La Coué
Travers
La ferme du grand Roumaillard
La ferme du grand Roumaillard
Travers
alle zeigen
Schwimmen
Freibad Piscine des Combes Boveresse
Freibad Piscine des Combes Boveresse
alle zeigen